Die HANOS-Kultur

Ein Großhandel und sein Markt

HANOS arbeitet als Großhandel schon 40 Jahren in einer dynamischen Welt. In all dieser Zeit sind Trends gekommen und gegangen. Dadurch fanden Trends aus traditionellen Großstädten und Küchen in New York, London und Paris immer schneller ihren Weg zu uns. Mittlerweile wurde das Angebot um die besten Konzepte aus Asien, inspirierende Gerichte aus Skandinavien und überraschende Zutaten aus Lateinamerika erweitert. Fügen Sie daran die Vielfalt unseres Zusammenlebens und den Reichtum unserer eigenen Trends, Traditionen und Kultur zu, und es entsteht das Bild einer Zeit, in der mehr möglich ist als je zuvor.

Wir sind sehr stolz, dass wir Unternehmen im Gastgewerbe, dem Gesundheitswesen und Foodservice beistehen können, um all diese Entwicklungen zu deuten und sie mit allen uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten bei ihrer Betriebsführung zu unterstützen.


Der Beginn im Jahr 1975

Wurzeln einer Tradition

In den Anfangsjahren von HANOS war die niederländische kulinarische Welt noch klein. Jedes Dorf hatte eine Kirche, eine Kneipe, einen Chinesen, aber viel mehr gab es nicht. Doch wurden hier die Weichen für die weitere Entwicklung einer Tradition gestellt, die zu einem vielfältigen und kulinarischen Angebot führen sollte: die chinesisch-indische Küche brachte ihre Kunden schon früh mit Rendang, Sambal und Reis in Kontakt. Die Zutatenakzeptanz, die die niederländische Gastronomie auszeichnet, hat hier ihre Wurzeln. Während die französische und italienische Küche häufig großen Wert auf Traditionen legt, haben die Niederländer kein Problem mit einem kulturellen Erbe in der Küche. In den siebziger Jahren wurden auch die französischen Bistros beliebt, in denen die Niederländer zum ersten Mal Schnecken und Froschschenkel kennenlernten. Wenn wir schon von Zutatenakzeptanz sprechen.

In dieser Zeit bestanden die Dienstleistungen von HANOS zum größten Teil aus verlässlichen Lieferungen, der schnellen Bereitschaft für spezifische Fragen und dem Fokus auf höchste Qualität, speziell für das Gastgewerbe. Die Qualität, die in den Supermärkten zu finden war und ist, darf nicht an die Produkte, Ratschläge und Dienstleistungen von HANOS herankommen.
Der Beginn im Jahr 1975

Die achtziger Jahre ...

Die Nouvelle Cuisine

In diesem Zeitraum entwickelte HANOS sich unter dem Einfluss der Beliebtheit der Nouvelle Cuisine schnell weiter. Einige große Köche legten den Grundstein für die Weiterentwicklung der niederländischen Gastronomie. Köche wie Cas Spijkers, Robert Kranenborg und Cees Helder unterschieden sich von den einfachen Bistros, indem Sie Topqualitäten und Zubereitungsweisen von höchstem Niveau verwendeten.

Dann erledigten sie ihre Einkäufe für die besten und neusten Zutaten plötzlich auf dem Frischmarkt in Rungis. HANOS entwickelte sich durch eine Verbesserung der Qualität des Einkaufs ebenfalls weiter. Eine große Herausforderung. Zu dieser Zeit sah die Beziehung zwischen Köchen und Unternehmern noch so aus, dass sie überlegten, was sie für ihren Betrieb benötigten und dies dann einfach bei HANOS abholten oder bestellen ließen. HANOS war im Prinzip der Lieferant der Produkte, von denen der Koch dachte, dass er sie in der Küche benötigte. Das musste in den Regalen liegen und wenn dies nicht der Fall war, kam der Auftrag, sie auf den Spezialmärkten zu suchen. Dies war auch die Zeit, in der kulinarische Berater zum legendären Markt von Rungis bei Paris fuhren und nach exotischen Bestellungen ihrer Kunden suchten oder um neue Produkte kennenzulernen.

Die Welt ohne Internet war ein Stückchen kleiner. Produktinformationen kamen aus kulinarischen Nachschlagewerken und Trends, Entwicklungen und neue Produkte mussten bei spezialisierten Lieferanten gesucht werden. Dies war die Zeit, in der die Niederlande in Bezug auf kulinarische Erlebnisse erwachsen wurden, was von einigen eigensinnigen Pionieren in Gang gesetzt wurde.
Die achtziger Jahre

Die neunziger Jahre ...

Tapas, Sharing und Fusion

In dieser Zeit kam die Welt in Reichweite. Das Internet wurde eingeführt und Flüge ins Ausland wurden schnell billiger. Die Folge war, dass Gäste mehr von der Welt gesehen und probiert hatten und dass auch Köche mehr von der Welt sahen und Kenntnisse und Produktinformationen leichter mit Kollegen aus anderen Ländern austauschen konnten. Zugleich begann hier das Zeitalter des kulinarischen Fernsehens. Joop Braakhekke und Cas Spijker gehörten zu den Vorreitern.

Eines der kulinarischen Phänomene, das die Spielwiese wirklich veränderte, waren die Tapasbars. Kleine Häppchen, die man mit den Tischgenossen teilte, waren ein Hit. Sharing begann mit den Tapas. Zusätzlich entdeckten die Köche die Zutaten aus der ganzen Welt. Die japanische Küche, die chinesische Küche, marokkanisch und thailändisch, Kontinente wurden überquert und mit der französischen Küche kombiniert, was dann schnell Fusion hieß. Trotz der breiten Akzeptanz in dieser Zeit waren die echten Fusionrestaurants in den neunziger Jahren nicht immer gleich erfolgreich.

Dies war für HANOS eine Zeit der Pionierarbeit und Weiterentwicklung. Die Nachfrage nach überraschenden und exotischeren Produkten nahm zu und das Sortiment von HANOS wurde in kurzer Zeit viel umfangreicher und die Kenntnisse für die Anwendung dieser Produkte wurde immer wichtiger, um Unternehmer damit zu überraschen und zu inspirieren.
Die neunziger Jahre

Von Null bis jetzt ...

Gegensätzliche Bewegungen

Dies ist das Zeitalter von Überfluss und unbegrenzten kulinarischen Möglichkeiten. Über das Internet und soziale Netzwerken stehen alle Menschen auf der Welt permanent miteinander in Verbindung. Daraus entstehen die wunderbarsten Kombinationen. Trends entstehen in Tokio und New York, breiten sich nach London aus und werden dann in den Niederlanden und Belgien aufgegriffen. Dies beginnt in den großen Städten, aber gerade durch die Möglichkeiten, über das Internet und soziale Netzwerke zu sehen, was überall geschieht, auch immer schneller außerhalb dieser Städte. Sushi, Dim Sum, Burger und Food Trucks ... es hat sich alles in Rekordtempo ausgebreitet und wurde von Unternehmern und Gästen gerne angenommen.

Dabei gibt es aber auch gerade eine Gegenbewegung. Weg von der Internationalität und Geschwindigkeit, weniger Foodmiles und ein Hurra auf den eigenen Boden. Slow Food ist auch in den Niederlanden ein Begriff und lokale Produkte sind die neuen Helden. Eine dynamische Zeit, die HANOS also an zwei Fronten viel abverlangt. Auf der einen Seite müssen alle relevanten internationalen Geschmacksrichtungen, Produkte und Trends bekannt und vorrätig sein, auf der anderen Seite nimmt die Nachfrage nach exklusiven Zutaten, wie kleinere lokale Produkte, zu. HANOS geht durch eine Vergrößerung des Teams der kulinarischen Berater auf diesen Trend ein. Jeder Großhandel von HANOS hat einen Spezialisten, der die Region, die Lieferanten und das Gastgewerbe auf diesem Gebiet kennt.
Von Null bis jetzt

Hier und heute

Das Konzept ist König

Die Zeit in der Konzepte alles für Unternehmer bestimmen. Ausgehen muss immer überraschen! Gastgewerbe, die in den letzten Jahren eröffnet wurden, haben sich immer erst für eine deutliche Identität und Zielgruppe entschieden. Personal, Kleidung, Einrichtung, Speisekarte, Logos und Sortiment ... alles muss in das Konzept passen oder daran angepasst werden können. Der Ausgangspunkt für einen Betrieb ist die Atmosphäre und die Einrichtung, der Rest des Unternehmens wird daran angepasst. Die Unternehmer, Servicekräfte und Köche sind Vermarkter geworden, die wissen, dass die Geschichte des Unternehmens stimmen muss und erzählt werden kann.

Die Rolle von HANOS verändert sich mit. HANOS ist nicht nur Lieferant, ein Großhandel in dieser Zeit muss auch ein Wissenspartner sein, mit dem man sich ausprobieren kann, auch ein Trendwatcher sein, der auf konzeptuellem Niveau mitdenken kann und auch ein Experte auf dem Gebiet von neuen Techniken. Daher ist HANOS mit den Partnern, die rundum den Großhandel ihre Expertise zum besten Produkt für jedes Konzept beitragen, sehr zufrieden. Weil HANOS auf jedem Gebiet mitdenken kann, wird das Gesamtpaket für ein Konzept durchschaut. Von Fast-Service-Restaurant bis Boutique Hotel, von Drei-Sterne-Restaurant bis Bistro und auch von Design bis Sortiment. HANOS möchte in der Lage sein, für jedes Segment einen Mehrwert zu bieten.
Hier und heute